Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

21.10.2014

UNICEF Alle fünf Minuten stirbt ein Kind an Folgen von Gewalt

Kinder aus ärmeren Familien besonders häufig betroffen.

New York – Alle fünf Minuten stirbt nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks Unicef weltweit ein Kind an den Folgen von Gewalt. Nur eine Minderheit davon kommt in Kriegsgebieten ums Leben, heißt es in einem am Dienstag vorgestellten Bericht der Organisation.

Über 75 Prozent der Todesfälle sei nicht auf bewaffnete Konflikte, sondern auf interpersonelle Gewalt zurückzuführen. Millionen Kinder würden zu Hause, in der Schule oder innerhalb der Gemeinde Opfer von physischer, sexueller oder emotionaler Gewalt. Kinder aus ärmeren Familien seien besonders häufig betroffen.

Unicef rief die Regierungen weltweit dazu auf, mehr gegen Gewalt gegen Kinder zu tun. Der Organisation zufolge ist Gewalt gegen Kinder in nur 41 Staaten ausdrücklich verboten, in nur zwei Prozent der Staaten gebe es staatliche Maßnahmen zur Gewaltprävention.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unicef-alle-fuenf-minuten-stirbt-ein-kind-an-folgen-von-gewalt-73972.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen