Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Uni Heidelberg entzieht FDP-Politikerin Koch-Mehrin Doktortitel

© dts Nachrichtenagentur

15.06.2011

Silvana Koch-Mehrin Uni Heidelberg entzieht FDP-Politikerin Koch-Mehrin Doktortitel

Heidelberg – Die Universität Heidelberg wird der FDP-Europaabgeordneten Silvana Koch-Mehrin den Doktortitel entziehen. Das überprüfte Material belege eindeutig, dass die vor elf Jahren von Koch-Mehrin vorgelegte Dissertation „in substanziellen Teilen aus Plagiaten besteht“, teilte die Universität am Mittwoch mit. Die Plagiatsprüfung hatte mehrere Woche gedauert.

Die FDP-Politikerin hatte am 11. Mai dieses Jahres ihren Rücktritt von allen politischen Ämtern erklärt. Koch-Mehrin legte daraufhin ihr Amt als FDP-Vorsitzende im Europäischen Parlament und als Vizepräsidentin des Europaparlaments nieder. Zudem erklärte sie ihren Rücktritt als Präsidiumsmitglied der FDP.

In einer schriftlichen Erklärung hieß es, sie wolle verhindern, dass ihre Familie durch die öffentliche Diskussion belastet werde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/uni-heidelberg-entzieht-fdp-politikerin-koch-mehrin-doktortitel-21720.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen