Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ungarn zu Verhandlungen mit EU über Verfassung bereit

© dapd

12.01.2012

Ungarn Ungarn zu Verhandlungen mit EU über Verfassung bereit

Budapest – Orban will Argumente anstelle von politischen Meinungen austauschen.

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban ist nach eigenen Angaben im Streit um die geplante neue Verfassung zum Einlenken bereit. Seine Regierung werde wegen der Bedenken mit der EU und dem Internationalen Währungsfonds verhandeln, erwarte jedoch eine sachliche Diskussion.

Er wolle Argumente anstelle von politischen Meinungen austauschen. Sollte die EU die besseren Vorschläge für die geplante Verfassung haben, „haben wir keinen Grund, sie nicht umzusetzen“, sagte Orban in einem Gespräch mit ausländischen Journalisten. Die ungarische Regierung möchte weiterhin ihren Schuldendienst durch den Verkauf von Anleihen finanzieren, will aber zusätzlich eine Sicherheitsleistung der EU in Anspruch nehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ungarn-zu-verhandlungen-mit-eu-ueber-verfassung-bereit-33527.html

Weitere Nachrichten

Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Scholz rechnet mit Erfolg des G20-Gipfels in Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ist zuversichtlich, dass der G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg ein Erfolg wird. Er sei "ein wichtiges ...

Hermann Gröhe

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Gröhe will lückenlose Aufklärung von Betrugsfällen in der Pflege

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat eine lückenlose Aufklärung von Betrugsfällen in der Pflege gefordert. Um Pflegebedürftige und ihre Familien vor ...

Hubertus Heil

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Hubertus Heil wird neuer Generalsekretär

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Hubertus Heil, soll kommissarisch der neue Generalsekretär seiner Partei werden. Heil ...

Weitere Schlagzeilen