Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Jozsef Czukor 2014

© Stefan Flöper / CC BY-SA 3.0

26.06.2015

Ungarn Botschafter verteidigt Rücknahme-Stopp bei Flüchtlingen

„Wir haben lediglich um etwas Geduld gebeten.“

Düsseldorf – Ungarns Botschafter in Deutschland, Jozsef Czukor, hat die vorläufige Weigerung seines Landes, aus anderen EU-Staaten abgeschobene Flüchtlinge aufzunehmen, verteidigt. Es handele sich nicht um eine einseitige Aufkündigung der Zusammenarbeit im Schengen-Raum, sagte Czukor der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

„Wir werden unseren Verpflichtungen weiter nachkommen“, sagte er. „Wir haben lediglich um etwas Geduld gebeten, weil wir schlicht nicht in der Lage sind, alle diese Menschen unterzubringen.“

Auch das Projekt, einen 175 Kilometer langen Zaun gegen illegale Einwanderer an der Grenze zu Serbien zu bauen, rechtfertigte der Diplomat. Das Bauwerk sei zwar eine „unschöne Sache“, aber auch ein wichtiges Signal der Abschreckung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ungarn-botschafter-verteidigt-ruecknahme-stopp-bei-fluechtlingen-85264.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen