Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.09.2009

Unentschieden für Stuttgart zum Champions-League-Auftakt

Stuttgart – Der VfB Stuttgart kann mit dem Auftakt in der UEFA Champions League nicht ganz zufrieden sein. Die Schwaben um Trainer Markus Babbel spielten im heimischen Stadion nur 1:1-Unentschieden gegen den schottischen Meister Glasgow Rangers. Der VfB tritt zum dritten Mal in der europäischen Königsklasse an und zum dritten Mal hieß der Auftaktgegner Glasgow Rangers. Auch die vorherigen Partien konnte der Fußball-Bundesligist nicht gewinnen. Pavel Pogrebnjak brachte den VfB in der 18. Spielminute in Führung, ehe die Rangers Mitte der zweiten Hälfte ausgleichen konnten. Weiter spielten am Mittwoch: FC Liverpool – Debreceni VSC 1:0, Dynamo Kiew – Rubin Kazan 3:1, Standard Lüttich – Arsenal London 2:3, Inter Mailand – FC Barcelona 0:0, Olympiakos Piräus – AZ Alkmaar 1:0, Olympique Lyon – AC Florenz 1:0, FC Sevilla – FC Unirea Urziceni 2:0.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unentschieden-fur-stuttgart-zum-champions-league-auftakt-1679.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Weitere Schlagzeilen