Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Uneinigkeit um Schießanlage

© dapd

27.01.2012

Immendingen Uneinigkeit um Schießanlage

Daimler-Prüfzentrum in Immendingen wird möglicherweise nicht gebaut.

Immendingen – Der geplante Bau des Daimler-Prüfzentrums auf dem Kasernengelände in Immendingen steht auf der Kippe. Grund für ein mögliches Scheitern des Projekts sei eine Schießanlage auf dem Gelände, sagte der baden-württembergische SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel der Tageszeitung “Südkurier” Daimler fordere eine Schließung der Anlage, der Bund dagegen halte daran fest. Die grün-rote Landesregierung werde aber alles unternehmen, um die Bundesregierung zum Einlenken zu bewegen, kündigte Schmiedel laut Bericht an.

Nach dem Abzug der Bundeswehr in Immendingen will Daimler auf 150 bis 300 Hektar Fläche ein Prüfzentrum errichten und damit 300 Arbeitsplätze schaffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/uneinigkeit-um-schiesanlage-36528.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen