Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel

© dts Nachrichtenagentur

08.12.2012

Gabriel Uneingeschränkte Unterstützung für Steinbrück

„Die SPD will Steinbrück als Kanzlerkandidaten.“

Berlin – Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück uneingeschränkte Unterstützung im Bundestagswahlkampf zugesagt. In einem Interview mit der „Bild-Zeitung“ (Samstagausgabe) sagte Gabriel, er sei sich sicher, dass Steinbrück „ein erfolgreicher Kanzler wird und werde alles dafür tun, dass es so kommt“.

Die gesamte Partei stehe hinter dem Spitzenkandidaten: „Die SPD will Steinbrück als Kanzlerkandidaten, weil er der Beste ist, um den Raubtier-Kapitalismus der Finanzmärkte energisch zu bändigen.“

Zur Kritik an Steinbrücks Nebentätigkeiten sagte Gabriel, die Debatte sei für die SPD natürlich „schwierig“ gewesen. Steinbrück habe die Diskussion aber „sehr gut gemeistert“, indem er freiwillig alle Einkünfte offen gelegt habe. Auch gebe es in der SPD keine Zweifel am Gefühl des Kanzlerkandidaten für die kleinen Leute.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/uneingeschraenkte-unterstuetzung-fuer-steinbrueck-57841.html

Weitere Nachrichten

Alexander Gauland

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Gauland verteidigt „Deutschland den Deutschen“-Parole

Der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat die Verwendung der Parole "Deutschland den Deutschen" durch Sachsen-Anhalts Landesvorsitzenden André ...

Vater, Mutter, Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahlkampf Union verspricht im Wahlprogramm Entlastungen für Familien

Die Union will im Bundestagswahlkampf offenbar mit deutlichen Entlastungen für Familien punkten. Am Montag präsentierten CDU-Chefin Angela Merkel und ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Weitere Schlagzeilen