Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.08.2010

Unbekannte Haftstrafe für Osama Bin Ladens Koch

Guantanamo Bay – Im US-Gefangenenlager Guantanamo haben Richter den Koch von Osama Bin Ladens Ibrahim Mohammed al-Qosi verurteilt. Das Ausmaß der am Montag verhängten Haftstrafe werde nach Informationen der „Washington Post“ aber aus Sicherheitsbedenken seitens der Regierung vorerst nicht veröffentlicht.

Al-Qosi hatte sich im Juli der Verschwörung und materiellen Unterstützung des Terrorismus für schuldig bekannt und so das Ausmaß der Höchststrafe herabgesetzt. Der Sudanese war im Jahr 2001 in Afghanistan festgenommen und im Militärgefängnis Guantánamo Bay inhaftiert worden. Er soll dem Führer der Terror-Organisation Al-Kaida, Bin Laden, als Koch sowie als Fahrer, Buchhalter und Zahlmeister gedient haben.

Im Laufe der Woche beginnt auch der Prozess des jüngsten Guantánamo-Insassen, 23-jährigen Omar Khadr, der zum Zeitpunkt seiner Verhaftung gerade einmal 15 Jahre alt war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unbekannte-haftstrafe-fuer-osama-bin-ladens-koch-12831.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Drittes Hilfspaket für Athen IWF beharrt auf Schuldenschnitt für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) beharrt trotz jüngster Gespräche weiter auf einem Schuldenschnitt für Griechenland als Bedingung für eine ...

Weitere Schlagzeilen