Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barcelona

© über dts Nachrichtenagentur

01.10.2017

Unabhängigkeitsreferendum Mindestens 38 Verletzte in Katalonien

Polizei versucht Wähler von der Stimmabgabe abzuhalten.

Barcelona – Bei dem von der spanischen Zentralregierung verbotenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien sind mehrere Dutzend Menschen verletzt worden. Es seien 38 Personen von Rettungskräften behandelt worden, teilte die katalanische Regionalregierung mit, die zu dem Referendum aufgerufen hatte.

Zuvor soll die Polizei Gummigeschosse gegen Befürworter der Volksabstimmung eingesetzt haben. Auch mit Schlagstöcken versuchte die Polizei, Wähler von der Stimmabgabe abzuhalten. Nach Angaben der Katalanischen Regierung waren 73 Prozent der Wahllokale trotzdem geöffnet.

Für den Fall, dass sich eine Mehrheit der Teilnehmer des Referendums für die Unabhängigkeit Kataloniens ausspricht, hat die katalanische Regionalregierung angekündigt, innerhalb von 48 Stunden die Sezession von Spanien und damit die Unabhängigkeit auszurufen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unabhaengigkeitsreferendum-mindestens-38-verletzte-in-katalonien-102398.html

Weitere Nachrichten

Polizeistation in Polen

© über dts Nachrichtenagentur

Reporter ohne Grenzen Interpol wird von repressiven Regierungen missbraucht

Die Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert Interpol zu schnellen Reformen auf. Die internationale Polizeiorganisation werde ...

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

Verhandlungsangebot an Nordkorea Gabriel lobt US-Regierung

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die US-Regierung für ihr Verhandlungsangebot an Nordkorea gelobt. "Das ist genau die richtige Richtung und ein ...

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Tillerson USA suchen direkte Gespräche mit Nordkorea

Die USA wollen im Atom-Konflikt mit Nordkorea direkt mit dem international isolierten Staat verhandeln. Das sagte US-Außenminister Rex Tillerson ...

Weitere Schlagzeilen