Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.10.2009

UN-Unterlagen weisen offenbar auf Wahlbetrug in Afghanistan hin

Kabul – Der Uno liegen offenbar Unterlagen vor, die deutliche Hinweise auf Fälschungen bei der Präsidentschaftswahl in Afghanistan vor etwa sechs Wochen geben. Wie die „Washington Post“ berichtet, handele es sich dabei um eine Tabelle, die große Differenzen zwischen der Beteiligung und dem Ergebnis der Wahl in den südlichen und östlichen Provinzen Afghanistans aufweist. Demnach seien in der südlichen Provinz Helmand beispielsweise 134804 Stimmen ausgezählt worden, die Zahl der abgegebenen Stimmen werde allerdings lediglich auf maximal 38000 geschätzt. Die Betrugsvorwürfe richten sich größtenteils gegen den Gewinner der Wahl, Amtsinhaber Hamid Karzai. Aus den nun aufgetauchten Papieren ergeben sich aber auch Vorwürfe gegen Karzais Rivalen Abdullah Abdullah.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/un-unterlagen-weisen-offenbar-auf-wahlbetrug-in-afghanistan-hin-2244.html

Weitere Nachrichten

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Annegret Kramp-Karrenbauer CDU 2015

© Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - CC BY-SA 3.0

Grenzverkehr Kramp-Karrenbauer fordert „mautfreien Korridor“

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat für Bundesländer mit Grenzverkehr einen "mautfreien Korridor" gefordert. "Wir fordern, ...

Weitere Schlagzeilen