Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Vereinte Nationen

© über dts Nachrichtenagentur

25.11.2013

UN Syrien-Friedenskonferenz am 22. Januar in Genf

Gespräche in Genf seien eine „Mission der Hoffnung“.

New York – Die internationale Syrien-Friedenskonferenz wird nach Angaben der Vereinten Nationen (UN) am 22. Januar in Genf stattfinden. Auf der Konferenz werden sich die syrische Regierung und die Opposition zum ersten Mal seit Ausbruch des Konflikts an einen Verhandlungstisch setzen, teilte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Montag in New York mit.

Ban erklärte, dass die Gespräche in Genf eine „Mission der Hoffnung“ seien. Ziel sei die vollständige Umsetzung des Genfer Kommuniqué vom 30. Juni 2012, das unter anderem die Errichtung einer Übergangsregierung vorsieht, die die volle Exekutivgewalt, auch über das Militär und Sicherheitseinheiten, inne hat, so Ban.

Der Konflikt in Syrien habe zu lange gewütet. Es wäre unverzeihlich, würde man diese Gelegenheit zur Beendigung des Leids und der Zerstörung nicht ergreifen, teilte der UN-Generalsekretär weiter mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/un-syrien-friedenskonferenz-am-22-januar-in-genf-67604.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen