Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

07.02.2011

UN-Kommissarin Pillay und Premier Fayyad besuchen Westjordanland

Ramallah – Die UN-Kommissarin für Menschenrechte Navi Pillay und der Ministerpräsident der palästinensischen Autonomiebehörde Salam Fayyad haben am Montag gemeinsam das Westjordanland besucht. Medienberichten zufolge haben sie die Lebensbedingungen von Palästinensern in der von Israel kontrollierten Zone C inspiziert.

Das Westjordanland ist seit dem Interimsabkommen von 1995 in drei Zonen unterteilt, wobei die Zonen A und B der Palästinensischen Autonomiebehörde unterstehen und die weiten und dünn besiedelten Gebiete der Zone C vollständig von den israelischen Streitkräften und Siedlern kontrolliert werden. Es ist vorgesehen die Gebiete der Zone C schrittweise in die palästinensische Autonomie zu überführen.

Pillay ist seit Sonntag in der Region und wird am Dienstag den von der Hamas kontrollierten Gaza-Streifen besuchen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/un-kommissarin-pillay-und-premier-fayyad-besuchen-westjordanland-19747.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen