Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kinder in einem Slum

© über dts Nachrichtenagentur

17.10.2014

UN-Generalsekretär Größere Anstrengungen im Kampf gegen Armut nötig

Armut führe zu Ungleichheit und damit zu Instabilität in einer Gesellschaft.

New York – UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat verstärkte Anstrengungen im Kampf gegen die weltweite Armut angemahnt. Zwar seien bereits große Fortschritte erzielt worden, dennoch müssten weiterhin rund 2,4 Milliarden Menschen mit weniger als zwei US-Dollar pro Tag überleben, so der UN-Generalsekretär anlässlich des Internationalen Tags für die Beseitigung der Armut am Freitag.

Armut führe zu Ungleichheit und damit zu Instabilität in einer Gesellschaft. Zudem behindere sie die Menschen in ihrer Entwicklung. Besonders betroffen seien Frauen und Mädchen.

Die internationale Finanzkrise habe die Situation noch verschärft, so Ban weiter. Das Ziel der internationalen Gemeinschaft müsse es sein, Wohlstand für alle zu schaffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/un-generalsekretaer-groessere-anstrengungen-im-kampf-gegen-armut-noetig-73776.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen