Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon will zweite Amtszeit

© dts Nachrichtenagentur

06.06.2011

Ban Ki Moon UN-Generalsekretär Ban Ki Moon will zweite Amtszeit

New York – Der Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN), Ban Ki Moon, will seinen Posten weiter behalten. Nachdem es bereits seit einiger Zeit Gerüchte um eine erneute Kandidatur des Süd-Koreaners gab, teilte Ban am Montag in New York seine Bewerbung um eine zweite Amtszeit offiziell mit. Ein entsprechender Brief an die UN-Mitgliedstaaten sei bereits geschrieben worden, hieß es.

Ban Ki Moon ist seit Januar 2007 UN-Generalsekretär. Seine Amtszeit würde nach fünf Jahren, am 31. Dezember dieses Jahres enden. Diplomaten gehen davon aus, dass Ban noch vor Ende Juni von der UN-Vollversammlung wiedergewählt wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/un-generalsekretaer-ban-ki-moon-will-zweite-amtszeit-21187.html

Weitere Nachrichten

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Oppermann will Einigung über Rentenniveau noch vor der Wahl

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Thomas Oppermann, hat die Union und seine eigene Partei davor gewarnt, sich im Wahlkampf in einen "Wettlauf ...

Kreml Moskau Russland

© Минеева Ю. (Julmin) / CC BY-SA 1.0

Umfrage Jeder Dritte fürchtet Krieg mit Russland

In einer Umfrage ermittelte das Forsa-Institut für den stern, wie die Deutschen die Beziehungen zu Russland einschätzen. Mit der Annexion der Krim, dem ...

Weitere Schlagzeilen