Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

UN berät über abgeschwächte Resolution

© dapd

03.02.2012

Syrien UN berät über abgeschwächte Resolution

Verzicht auf explizite Forderung nach Assad-Rücktritt.

New York – Der UN-Sicherheitsrat hat am Donnerstag über einen abgeschwächten Entwurf für eine Resolution zur Syrien-Krise beraten. In dem Papier, das der Nachrichtenagentur AP vorlag, wurde auf eine explizite Rücktrittsforderung an den syrischen Präsidenten Baschar Assad verzichtet. Dahinter stand offenbar das Bemühen, Russland, das eine Resolution bisher ablehnt, zum Einlenken zu bewegen.

In dem Entwurf wurde nach wie vor Unterstützung für eine Entscheidung der Arabischen Liga vom 22. Januar bekundet, “einen politischen Übergang zu fördern, der zu einem demokratischen, pluralen politischen System führt”. Eine ausdrückliche Forderung, Assad solle bis zur Bildung einer neuen Regierung die Macht an seinen Stellvertreter abgeben, wurde jedoch entfernt. Auch Forderungen nach einer neuen Regierung der nationalen Einheit und nach transparenten, freien Wahlen wurden herausgenommen.

Westliche UN-Botschafter signalisierten ihre Unterstützung für den Entwurf. Der britische Diplomat Mark Lyall Grant und sein französischer Kollege Gerard Araud erklärten, möglicherweise könne die Vorlage bereits am (morgigen) Freitag verabschiedet werden. US-Botschafterin Susan Rice zeigte sich weniger optimistisch. Ihr russischer Kollege Vitaly Churkin äußerte sich zunächst nicht zu dem neuen Entwurf. Russland kann als ständiges Mitglied im Sicherheitsrats die Resolution mit einem Veto blockieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/un-beraet-ueber-abgeschwaechte-resolution-37742.html

Weitere Nachrichten

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

"WannaCry" De Maizière will IT-Sicherheitsgesetz verschärfen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will als Konsequenz des weltweiten Angriffs durch den Kryptotrojaner "WannaCry" das IT-Sicherheitsgesetz ...

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

Cavusoglu Gabriel am Montag zu Gesprächen über Incirlik in der Türkei

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel reist am Montag zu Gesprächen über den Luftwaffenstützpunkt Incirlik in die Türkei. Das teilte der türkische ...

Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Scholz rechnet mit Erfolg des G20-Gipfels in Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ist zuversichtlich, dass der G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg ein Erfolg wird. Er sei "ein wichtiges ...

Weitere Schlagzeilen