Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

17.09.2010

Umweltminister Röttgen besucht Gorleben

Berlin – Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) wird nach Informationen der Süddeutschen Zeitung in diesem Herbst das umstrittene Endlagerprojekt in Gorleben besuchen. Röttgen wolle sich „den Fragen der Bevölkerung stellen“, bestätigte seine Sprecherin am Freitag. Der genaue Termin des Besuchs stehe noch nicht fest.

Bürgerinitiativen im Wendland hatten seit längerem gefordert, der Umweltminister solle sich der Diskussion stellen. In der kommenden Woche will der Kreistag Lüchow-Dannenberg eine förmliche Einladung Röttgens beschließen. Der Widerstand gegen das Projekt ist zuletzt wieder gewachsen, nachdem Röttgen ein Moratorium über die Erkundung beendete. Auch Pläne, Grundbesitzer durch eine Gesetzesänderung notfalls zu enteignen, stoßen in der Umgebung Gorlebens auf heftigen Protest.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umweltminister-roettgen-besucht-gorleben-15252.html

Weitere Nachrichten

Europaflagge

© über dts Nachrichtenagentur

Rechtsprechung Deutsche EU-Generalanwältin will „sensible Urteile“ des EuGH

Die deutsche Generalanwältin beim Europäischen Gerichtshof (EuGH), Juliane Kokott, hat das Luxemburger Gericht zu sensibler Rechtsprechung aufgefordert: ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Strukturschwache Regionen Deutschland droht Kürzung der EU-Mittel

Deutschland muss offenbar ab 2019 mit einer drastischen Kürzung der EU-Fördermittel für strukturschwache Regionen rechnen. "Griechische Flüchtlingslager ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Präsidialamt und Innenministerium Kein nationaler Staatsakt für Kohl

Für den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl wird es keinen nationalen Staatsakt in Deutschland geben. Stattdessen werde zum ersten Mal in der Geschichte ...

Weitere Schlagzeilen