Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.07.2010

Umsatz mit Online-Werbung stark gewachsen

Berlin – Der Online-Werbemarkt ist auch im ersten Halbjahr 2010 weiter gewachsen. Laut einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts Thomson Media Control im Auftrag des Branchenverbands Bitkom betrug der Umsatz mit Werbebannern, Banderolen und Streaming Ads im ersten Halbjahr 912 Millionen Euro. Das sind gut 200 Millionen Euro oder 28 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Die wichtigsten Werbekunden im Internet sind weiterhin Telekommunikationsanbieter und Betreiber von Online-Diensten. Sie haben in diesem Jahr bisher 268 Millionen Euro für Werbung investiert, was ein Anstieg um zwei Drittel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet. Zu den Top 5 gehören ebenso Handels- und Versandbranche und die Medien- und Entertainment-Branche. Beide verdoppelten ihre Ausgaben im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umsatz-mit-online-werbung-stark-gewachsen-12189.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen