Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

06.09.2010

Umsätze im Dienstleistungsbereich um 5,3 Prozent gestiegen

Wiesbaden – Der Umsatz in ausgewählten Dienstleistungsbereichen in Deutschland ist im zweiten Quartal 2010 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,3 Prozent gestiegen. Dies geht aus ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes hervor. Gegenüber dem ersten Quartal 2010 betrug der Umsatzanstieg 4 Prozent.

Im Bereich Verkehr und Lagerei erhöhten sich die Umsätze um 7,8 Prozent, im Wirtschaftsbereich Information und Kommunikation um 3,1 Prozent. Bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen sowie bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen betrug der Anstieg der Umsätze jeweils 5,0 Prozent.

Auch die Zahl der Beschäftigten im Dienstleistungsbereich konnte deutlich zulegen: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg die Beschäftigtenzahl um 4 Prozent, während der Anstieg gegenüber dem Vorquartal 1,1 Prozent beträgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umsaetze-im-dienstleistungsbereich-um-53-prozent-gestiegen-14391.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen