Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

08.10.2015

Umfrage Zwei Drittel gegen Friedensnobelpreis für Merkel

Vor allem bei den Anhängern der Linken, Grünen und der SPD fällt Merkel durch.

Berlin – Zwei Drittel der Deutschen sind laut einer Forsa-Umfrage der Meinung, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) keine geeignete Kandidatin für den Friedensnobelpreis ist. Ein Drittel der 1.002 befragten Bundesbürger (34 Prozent) meinen hingegen, Merkel wäre eine geeignete Kandidatin für diesen Preis, berichtet das „Handelsblatt“, das die Umfrage in Auftrag gegeben hatte.

Die Mehrheit der Bürger (61 Prozent) sieht das jedoch nicht so. Vor allem bei den Anhängern der Linken (80 Prozent), Grünen (77 Prozent) und der SPD (63 Prozent) fällt Merkel als mögliche Friedensnobelpreisträgerin durch.

Etwas häufiger als im Durchschnitt aller Befragten meinen hingegen die Befragten aus Ostdeutschland (41 Prozent), die über 60-Jährigen (42 Prozent) sowie die Anhänger der Union (56 Prozent), dass die Kanzlerin eine geeignete Kandidatin für den Preis wäre. Am Freitag wird der Träger des diesjährigen Friedensnobelpreises bekanntgegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-zwei-drittel-gegen-friedensnobelpreis-fuer-merkel-89341.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

"Bayernplan" CSU hält an Forderung nach Flüchtlingsobergrenze fest

Die CSU will an ihrer Forderung nach einer festgeschriebenen Flüchtlingsobergrenze festhalten. "Wir haben im letzten Wahlkampf ganz deutlich klar gemacht, ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Familiennachzug von Flüchtlingen stark gestiegen

Die Zahl der Familiennachzüge zu Flüchtlingen in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2017 spürbar gestiegen. Im ersten Halbjahr 2017 habe das Auswärtige Amt ...

Bernd Riexinger

© über dts Nachrichtenagentur

Linke Riexinger kritisiert SPD-Zukunftsplan

Der Parteivorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, hat scharfe Kritik am Zukunftsplan der SPD geübt. Das Programm von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sei ...

Weitere Schlagzeilen