Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hillary Clinton

© über dts Nachrichtenagentur

17.04.2015

Umfrage Zustimmung für Hillary Clinton bei US-Präsidentschaftswahl

Wenn sie die Wahl gewinnen würde, fänden das 58 Prozent der Deutschen gut.

Berlin – Hillary Clinton hat ist offenbar beliebt bei den deutschen Bundesbürgern. Am vergangenen Sonntag hatte die 67-jährige Demokratin nach jahrelangen Spekulationen in der Öffentlichkeit offiziell bekanntgegeben, 2016 als Kandidatin um die US-Präsidentschaft ins Rennen gehen zu wollen.

Wenn sie die Wahl gewinnen und US-Präsidentin würde, fänden das 58 Prozent der Deutschen gut und 26 Prozent schlecht. Das ist ein Ergebnis des aktuellen ZDF-Politbarometers.

Als Ehefrau des früheren US-Präsidenten Bill Clinton war Hillary Clinton von 1993 bis 2001 First Lady der USA. Von 2009 bis 2013 war sie Außenministerin in der Regierung von US-Präsident Barack Obama.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-zustimmung-fuer-hillary-clinton-bei-us-praesidentschaftswahl-82187.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

NRW-Wahl Laschet schließt GroKo als Juniorpartner von Kraft nicht aus

Der Spitzenkandidat der NRW-CDU, Armin Laschet, würde nach der Landtagswahl im Mai gegebenenfalls auch als Juniorpartner eine Große Koalition mit ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Weitere Schlagzeilen