Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

08.09.2016

Umfrage zur Flüchtlingspolitik Merkels Flüchtlingspolitik besser bewertet als Seehofers

Umgekehrter Trend im Osten.

Berlin – Wer hat die besseren Argumente in der Flüchtlingspolitik: Bundeskanzlerin Angela Merkel oder doch eher CDU-Chef Horst Seehofer? Was tun mit der AfD? Und sollte die Kanzlerin überhaupt zur Wiederwahl antreten?

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage finden 44 Prozent der Deutschen, Angela Merkel mache unionsintern die bessere Flüchtlingspolitik – nur 34 Prozent der Befragten meinen, dass CSU-Chef Horst Seehofer die besseren Konzepte hat.

Im Osten Deutschlands, wo die AfD derzeit die größten Erfolge feiert, fällt die Beurteilung der Flüchtlingspolitik allerdings ganz anders aus: Dort bevorzugen 43 Prozent der Befragten den Kurs von Horst Seehofer, nur 36 Prozent der Ostdeutschen finden Angela Merkels Flüchtlingspolitik besser.
Insgesamt meinen 58 Prozent der Deutschen, dass Angela noch immer die richtige Kanzlerin sei – 36 Prozent finden das nicht.

Erneute Kandidatur Merkels gewünscht

54 Prozent der Befragten raten Angela Merkel zu einer erneuten Kanzler-Kandidatur (im Juli 2014 hatten noch 56 Prozent eine neue Kandidatur befürwortet). 43 Prozent der Deutschen finden inzwischen, dass Angela Merkel nicht nochmal als Kanzler-Kandidatin antreten sollte (2014 waren nur 39 Prozent gegen eine erneute Kandidatur).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-zur-fluechtlingspolitik-merkels-fluechtlingspolitik-besser-bewertet-als-seehofers-95111.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen