Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.01.2010

Umfrage zu Kindervorsätzen für 2010: Hälfte aller Kinder will mehr Lernen

Berlin (openPR) – Eine Umfrage der mit 12 Millionen Nutzern europaweit größten virtuellen Welt für Kinder, Panfu hat ergeben, dass sich nicht nur Erwachsene mit guten Vorsätzen für das neue Jahr eine anstrengende Aufgabe auferlegen. Auch die jungen Mitglieder der virtuellen Lern-und Spielwelt nehmen sich für die kommenden Monate vor, einiges zu ändern. Von den knapp 1.700 befragten Kindern im Alter von 6-14 Jahren möchte sich fast die Hälfte (48 Prozent) in der Schule verbessern, fleißiger sein und mehr Zeit den Hausaufgaben widmen. Dass sich Gehirnjogging auch mit dem Bedürfnis nach Spielen und Freizeit vereinbaren lässt, haben sich unter anderem die Macher von Panfu zum Ziel gesetzt. In Zusammenarbeit mit den Experten des German Institute of Immersive Learning (GIFIL) wird das spielerische Lernen der englischen Sprache in das wachsende Angebot integriert. Ebenso gibt es viele Spiele in der Online-Welt, die die geografischen und mathematischen Kenntnisse sowie das Logik-Verständnis der Kinder fördern.

Knapp jedes sechste Kind (16 Prozent) ist mit der schulischen Leistung durchaus zufrieden und versucht im nächsten Jahr zusätzlich ein wenig mehr im Haushalt zu helfen. So schreibt die junge Nutzerin Hermine77 im Panfu-Blog: „Meine Vorsätze sind weiterhin gute Noten bekommen, viele neue Bücher lesen und im Haushalt helfen.“ Platz drei der Rangliste der Kinder steht im Zeichen der Freundlichkeit. So nehmen sich 14 Prozent der Teilnehmer vor, in Zukunft freundlicher zu Familienangehörigen, Lehrern und Freunden zu sein. Weitere 12 Prozent wollen in den kommenden zwölf Monaten mehr Sport treiben oder ein neues Instrument erlernen. Immerhin jedes zehnte Kind (10 Prozent) möchte ruhiger und ausgeglichener werden, nicht mehr so viel fluchen und somit nicht so oft schlechte Laune haben.

„Das Ergebnis dieser Umfrage ist für uns sehr interessant, da man sonst von den Vorsätzen der Kinder in diesem Umfang so gut wie nichts in den Medien hört“, fasst Kay Kühne, Mitgründer und Geschäftsführer der Young Internet GmbH, welche Panfu betreibt, zusammen. „Die Vorsätze der Kinder erscheinen Erwachsenen vielleicht nicht so wichtig, im Endeffekt möchten aber auch die Kinder das Gleiche: Erfolg in der Schule wollen sie ebenso wie die Eltern im Beruf, eine freundliche Atmosphäre zu Hause und ein wenig Freizeit für sich selbst“, so Kühne weiter, „Wichtig ist es, die Kinder zu unterstützen – langfristig.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-zu-kindervorsaetzen-fuer-2010-haelfte-aller-kinder-will-mehr-lernen-5609.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen