Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.03.2010

Umfrage Amerikaner informieren sich lieber per Internet als über Radio oder Zeitung

Washington – Laut einer Umfrage informieren sich die meisten Amerikaner lieber über das Internet als über das Radio oder die Zeitung. Das Fernsehen stehe aber immer noch vor allen anderen Medien. Den Ergebnissen zufolge informieren sich 61 Prozent der Befragten über Nachrichten per Internet während 54 Prozent ihre Informationen über Radio und 50 Prozent per Tageszeitung einholen. Fernsehbeiträge der US-Nachrichtensender wie CNN, Fox News oder MSNBC werden dabei von 73 Prozent über das Internet verfolgt. Mehr als nur eine Nachrichten-Internetplattform benutzen 92 Prozent der Befragten. Der Studie zufolge seien Nachrichten heutzutage allgegenwärtig unter den US-Bürgern geworden. Auch soziale Netzwerke wie „Facebook“ und „Twitter“, auf denen man Nachrichten mitgestalten kann, gewinnen immer stärker an Bedeutung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-zeigt-amerikaner-informieren-sich-lieber-per-internet-als-ueber-radio-oder-zeitung-7768.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Weitere Schlagzeilen