Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

03.03.2015

Umfrage Viele Pflegende informieren sich im Internet

61% der Männer und 48% der Frauen nutzen das Netz als Informationsquelle.

Hamburg – Laut einer Umfrage surfen 68 Prozent der pflegenden Angehörigen regelmäßig im Internet, um sich zum Thema Pflege zu informieren. 61 Prozent der befragten Männer und 48 Prozent der Frauen nutzen das Netz als Informationsquelle, so das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK).

„Für Pflegende, die ständig in Bereitschaft sind und unter großem Druck stehen, ist es besonders wichtig, dass sie schnell und unkompliziert an Informationen kommen“, erklärte Wolfgang Flemming, Fachbereichsleiter und Pflegeexperte bei der TK.

Die Benutzung des Internets zur Recherche steige mit der Pflegestufe des hilfsbedürftigen Angehörigen: In Stufe null machen sich laut der Umfrage 56 Prozent der Angehörigen im Netz zu Pflegefragen schlau. In Stufe drei nutzen hingegen 78 Prozent der pflegenden Familienmitglieder das Internet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-viele-pflegende-informieren-sich-im-internet-79623.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen