Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

11.05.2017

Umfrage Viele Krankenhäuser machtlos gegen Wirtschaftskriminalität

Abrechnungsbetrug ist mit 35,6 Prozent der am häufigsten auftretende Verstoß.

Berlin – Vier von fünf Krankenhäusern in Deutschland haben keine Lösung für das Problem der Wirtschaftskriminalität. Das geht aus der Umfrage „Compliance in Krankenhäusern“ der Beratungsfirma EY hervor, über die die „Welt“ berichtet.

Demnach geben knapp 81 Prozent der Kliniken, die aktiv gegen Wirtschaftskriminalität vorgehen, an, dass die Maßnahmen verpuffen. 14 Prozent sprechen von einer marginalen oder geringfügigen Abnahme seit der Einführung eines Compliance-Management-Systems (CMS). Eine starke Abnahme haben weniger als ein Prozent wahrgenommen.

EY hat die Studie gemeinsam mit dem Deutschen Krankenhaus Compass, einer Compliance Beratung für Krankenhäuser, und dem Gesundheitsdienstleister Rhön Klinikum durchgeführt. Compliance in Krankenhäusern spielt auch deshalb eine immer wichtigere Rolle, weil die Gesetze zuletzt verschärft wurden. Seit Juni 2016 gilt beispielsweise das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen.

„Das Bewusstsein für Risiken ist in den vergangenen Jahren aufgrund der strengeren Haftung gestiegen. Aber die Gefahren werden zum Teil noch immer unterschätzt“, sagte Christian Bosse, Partner und Rechtsanwalt bei EY. Krankenhäusern drohe ein enormer Reputationsverlust und wirtschaftlicher Schaden, wenn sie Rechtsvorschriften verletzten oder ihre Mitarbeiter Straftaten begingen.

Abrechnungsbetrug ist laut Umfrage mit 35,6 Prozent der am häufigsten auftretende Verstoß. „In der Vergangenheit haben sich rund die Hälfte der Krankenhausabrechnungen, die ein zweistufiges Prüfverfahren durchlaufen haben, als falsch erwiesen“, sagte Florian Lanz, Sprecher des GKV-Spitzenverbandes, der „Welt“.

Weitere Straftaten sind Nichteinhaltung von Arbeitssicherheit, Verstöße gegen das ArbZG, fehlerhafte Arbeitsverträge, Verstöße gegen Medizinprodukterecht und Hygiene-Verordnungen sowie Datenschutz.

Für die Studie „Compliance in Krankenhäusern“ wurden 200 Mitarbeiter von Krankenhäusern befragt, die für Compliance zuständig sind. Die Umfrage bildet damit rund zehn Prozent des deutschen Krankenhausmarktes ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-viele-krankenhaeuser-machtlos-gegen-wirtschaftskriminalitaet-96611.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen