Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.04.2010

Umfrage Viele Deutsche für drastische Eingriffe in Verkehr

Berlin – Viele Deutsche befürworten offenbar drastische staatliche Eingriffe, um den Energieverbrauch im Straßenverkehr zu verringern. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Aris im Auftrag des Branchenverbandes Bitkom sind 21 Prozent grundsätzlich für autofreie Sonntage. Knapp jeder vierte Bundesbürger spricht sich für die Einführung einer allgemeinen Straßenmaut aus. Mehr als die Hälfte will sogar Autos mit besonders hohem Benzinverbrauch ganz verbieten. Vor allem aber würden sich die Deutschen eine intelligentere Steuerung der Verkehrs wünschen. So befürworten sechs von zehn Bundesbürgern den Aufbau von Parkplatzleitsystemen und anderen Verfahren zur Verkehrslenkung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-viele-deutsche-fuer-drastische-eingriffe-in-verkehr-10156.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Weitere Schlagzeilen