Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

14.01.2011

Umfrage Union und SPD legen zu Jahresbeginn zu

Berlin – Die Union und die SPD können zum Jahresauftakt in der politischen Gunst der Wähler wieder leicht zulegen. Laut einer aktuellen Umfrage der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF-Politbarometer würde die CDU/CSU auf 35 Prozent (+1) kommen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre. Die SPD läge bei 29 Prozent (+1), die FDP stagniert bei 5 Prozent, die Linke kommen auf 8 Prozent (-1) und die Grünen auf 18 Prozent (-1). Die sonstigen Parteien zusammen lägen bei 5 Prozent (unverändert). Somit hätten weder Schwarz-Gelb noch Rot-Grün zurzeit eine Regierungsmehrheit.

Die meisten der zehn wichtigsten Politikerinnen und Politiker werden in der Erhebung besser beurteilt als zuletzt im Dezember. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) führt die Liste weiterhin mit großem Abstand an. Er kommt nach Sympathie und Leistung auf der Skala von +5 bis -5 auf einen Durchschnittswert von 2,5 (Dez. II: 2,2). Auf Platz zwei Frank-Walter Steinmeier mit 1,3 (Dez. II: 1,2) und ebenfalls mit 1,3 Bundeskanzlerin Angela Merkel (Dez. II: 1,0). Im Negativbereich der Skala liegen Gregor Gysi mit minus 0,8 (Dez. II: -0,7) und Guido Westerwelle unverändert mit minus 1,5.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-union-und-spd-legen-zu-jahresbeginn-zu-18830.html

Weitere Nachrichten

Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle

© über dts Nachrichtenagentur

Innenministerkonferenz Druck auf Ausweitung der Schleierfahndung

Bayern will bei der am heutigen Montag beginnenden Innenministerkonferenz in Dresden den Druck auf eine bundesweite Einführung der Schleierfahndung ...

Wolfgang Tiefensee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Tiefensee will Investitionen in Ostdeutschland

Vor dem Auslaufen des Solidarpaktes 2019 hat Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) Investitionen in Ostdeutschland gefordert. 2019 sei ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl SPD-Linke gibt Option Rot-Rot-Grün nicht endgültig auf

Der Vorsitzende der Parlamentarischen Linken in der SPD-Bundestagsfraktion, Matthias Miersch, will trotz der deutlichen Abgrenzung des Linken-Parteitags ...

Weitere Schlagzeilen