Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

04.08.2011

Umfrage: Über zwei Drittel befürworten Einführung der Gesundheitskarte

Berlin – Die Zustimmung zur elektronischen Gesundheitskarte wächst. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Aris im Auftrag des Branchenverbandes Bitkom sind rund 70 Prozent der Bundesbürger für die Karte. Bei der letzten Erhebung 2009 waren es noch 59 Prozent. Je jünger die Befragten, desto deutlicher war der Zuspruch. Mehr als vier Fünftel der unter 30-Jährigen wünschen sich die Einführung der Karte.

Aber auch unter Senioren (65 Jahre und älter) befürwortet sie eine solide Mehrheit von 55 Prozent. Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern sind nur gering.

Die elektronische Gesundheitskarte sollte ursprünglich zum 1. Januar 2006 die Krankenversicherungskarte ersetzen. Die Testphase wurde jedoch mehrfach verlängert, ein neuer Einführungstermin steht bislang nicht fest.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-ueber-zwei-drittel-befuerworten-einfuehrung-der-gesundheitskarte-25272.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen