Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bettlerin

© über dts Nachrichtenagentur

12.03.2015

Umfrage Soziale Gerechtigkeit ist wichtigstes Thema der Deutschen

„Gewinnen innenpolitische Themen wieder an Bedeutung, gibt es Bewegung.“

Berlin – Die aktuellen Streitthemen in der Großen Koalition, wie Strom-Trassen, Griechenland-Hilfen, Frauenquote oder Förderung für Alleinerziehende schlagen sich in der Wählergunst kaum niedern.

Im aktuellen INSA-Meinungstrend für „Bild“ gewinnt die SPD einen halben Punkt hinzu. CDU/CSU (41 Prozent), Linke (9 Prozent), Grüne (9,5 Prozent), FDP (3 Prozent) und AfD (7,5 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Sonstige Parteien (5,5 Prozent) verlieren einen halben Punkt. Bewegung nach oben gibt es nur bei der SPD (24,5 Prozent), die einen halben Prozentpunkt zulegt.

Die wichtigsten Themen aus Sicht der Bevölkerung sind soziale Gerechtigkeit (45 Prozent), Eurokrise (34 Prozent) und Außenpolitik (29 Prozent).

INSA-Chef Hermann Binkert: „Die politische Stimmung ist weniger stabil als das Ergebnis der Sonntagsfrage aussagt. Die Union hat ihr Potenzial gut ausgeschöpft im Unterschied zur SPD und den noch einstelligen Parteien. Gewinnen innenpolitische Themen wieder an Bedeutung, gibt es Bewegung.“

Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von „Bild“ wurden vom 6. bis zum 9. März 2015 insgesamt 1997 Bürgerinnen und Bürger befragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-soziale-gerechtigkeit-ist-wichtigstes-thema-der-deutschen-80137.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Weitere Schlagzeilen