Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.12.2009

Umfrage Socken sind die unbeliebtesten Weihnachtsgeschenke

Berlin – Socken und Nachtwäsche sind bei Männern und Frauen offenbar die unbeliebtesten Weihnachtsgeschenke. In einer Umfrage des Instituts polis/USUMA im Auftrag des Magazins „Focus“ sagten 69 Prozent der Frauen und 63 Prozent der Männer, sie wollten keinesfalls Socken oder Strümpfe geschenkt bekommen. Nachtwäsche ist bei 62 Prozent der Männer und 57 Prozent der Frauen unbeliebt. Unterwäsche mögen 60 Prozent der Männer und 55 Prozent der Frauen nicht unter dem Weihnachtsbaum, bei Parfum sind es 39 Prozent der Männer und 28 Prozent der Frauen. Geldgeschenke machen 36 Prozent der Frauen und 31 Prozent der Männer keine Freude, Gutscheine lehnen 27 Prozent der Männer und 20 Prozent der Frauen ab. Selbstgebasteltes mögen 25 Prozent der Männer und 16 Prozent der Frauen nicht. Bei Büchern kommt bei 22 Prozent der Männer und 16 Prozent der Frauen keine Freude auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-socken-sind-die-unbeliebtesten-weihnachtsgeschenke-4750.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen