Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.05.2010

Umfrage Schwarz-Gelb verliert vier Prozent

Berlin – Nach der verlorenen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen verliert Schwarz-Gelb auch im Bund an Zustimmung. Laut einer Umfrage von Infratest dimap für den ARD-Deutschlandtrend würden 32 Prozent der Bundesbürger für die Union stimmen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre.

Das sind drei Prozent weniger als in der letzten Umfrage vom 29. April und der niedrigste Wert seit März 2009. 28 Prozent würden sich für die SPD entscheiden (+ 2) und 17 Prozent für die Grünen (+1). Für die Partei ist das der höchste jemals gemessene Wert. Die Linkspartei kommt auf elf Prozent (+1), die FDP fällt um einen Punkt auf sieben Prozent, der schlechteste Wert seit Oktober 2007. Die sonstigen Parteien kommen auf fünf Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-schwarz-gelb-verliert-vier-prozent-10466.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen