Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schwarz-Gelb nur noch drei Punkte vor Rot-Grün

© dapd

27.02.2013

Umfrage Schwarz-Gelb nur noch drei Punkte vor Rot-Grün

FDP steigert sich auf 4 Prozent.

Berlin – Die Union muss in einer Umfrage einen Rückschlag im Kampf um die Wählergunst hinnehmen: In dem am Mittwoch veröffentlichten „Stern-RTL-Wahltrend“ verlieren CDU und CSU im Vergleich zur Vorwoche 3 Punkte und rutschen auf 40 Prozent. Die FDP dagegen kann sich um 1 Punkt auf 4 Prozent steigern. Damit liegt die schwarz-gelbe Koalition zusammen bei 44 Prozent.

Verbessern können sich auch die drei Oppositionsparteien: Die SPD klettert um einen Punkt auf 25 Prozent, die Grünen legen um einen Punkt auf 16 Prozent zu, und die Linke steigt um einen Punkt auf 8 Prozent. Auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit scheinen die Piraten zu sein: Sie fallen um einen Punkt auf nunmehr 2 Prozent, ihren bislang niedrigsten Wert im Wahltrend.

Mit gemeinsam 41 Prozent haben SPD und Grüne ihren Abstand zur Koalition auf 3 Punkte verkürzt. Aber keines der beiden Lager hat derzeit eine Mehrheit.

Für den Wahltrend befragte Forsa 2.501 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger in der Zeit vom 18. bis 22. Februar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-schwarz-gelb-nur-noch-drei-punkte-vor-rot-gruen-61310.html

Weitere Nachrichten

Schüler

© Ralf Roletschek - fahrradmonteur.de / CC BY-NC-ND 3.0

Philologenverband In NRW fehlen 1000 Stellen an Gymnasien

Zum Beginn der schwarz-gelben Koalitionsverhandlungen in Nordrhein-Westfalen fordern Lehrervertreter eine bessere Personalausstattung der Schulen. "Allein ...

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

Datenschutz Union und SPD streiten ums Auslesen von Asylbewerber-Handys

Zwischen Union und SPD ist ein Streit um das Auslesen von Asylbewerber-Handys ausgebrochen. Zwar wird mit dem Gesetz zur besseren Durchsetzung der ...

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Incirlik-Streit Bundesregierung entscheidet bis Mitte Juni über Abzug

Die Bundesregierung will in den nächsten zweieinhalb Wochen entscheiden, ob die Bundeswehr vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik abgezogen wird. ...

Weitere Schlagzeilen