Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Olaf Scholz

© über dts Nachrichtenagentur

11.07.2017

Umfrage Nur Minderheit der Deutschen für Scholz-Rücktritt

26,4 Prozent votieren für einen solchen Schritt von Scholz.

Hamburg – Der von der oppositionellen Hamburger CDU gestellten Rücktrittsforderung an Hamburgs Ersten Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) schließt sich nur eine Minderheit der Deutschen an. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für die „Bild“ (Dienstag).

Demnach votieren 26,4 Prozent für einen solchen Schritt von Scholz. 58,9 Prozent antworteten auf die Frage, ob Scholz wegen der Ausschreitungen und Gewalttaten zurücktreten soll, mit Nein. „Weiß nicht“ sagten 13,5 Prozent, keine Angabe machten 1,2 Prozent.

Gleichzeitig sprechen sich die Deutschen aber für politische Konsequenzen aus den Krawallen beim G20-Gipfel in Hamburg aus. So unterstützen drei von vier Befragten (74,9 Prozent) den Vorschlag, dass besetzte Häuser wie die Rote Flora in Hamburg geräumt werden sollen.

Sechs von zehn Befragten (60,4 Prozent) teilen zudem die Auffassung von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), dass kein Gipfeltreffen mehr in einer deutschen Großstadt stattfinden sollte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-nur-minderheit-der-deutschen-fuer-scholz-ruecktritt-99197.html

Weitere Nachrichten

Rigaer 94

© über dts Nachrichtenagentur

Berlin Innensenator erteilt Räumung der Rigaer Straße Absage

Der Sprecher von Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) hat der Forderung nach einer Räumung des linken Zentrums in der Rigaer Straße eine Absage ...

Hans-Christian Ströbele

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Ströbele gegen Demokratieerklärung für Initiativen

Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele hat sich gegen eine von Unionspolitikern verlangte Wiedereinführung einer Demokratieerklärung für Initiativen ...

Vermummte Randalierer bei Anti-G20-Protest am 07.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Nach G20-Krawallen Unions-Fraktionsvize rügt geringe Zahl von Haftbefehlen

Der für Inneres und Recht zuständige Vizevorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Stephan Harbarth (CDU), hat wenig Verständnis für die geringe Zahl ...

Weitere Schlagzeilen