Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahllokal

© über dts Nachrichtenagentur

14.06.2013

Umfrage Nur jeder Zweite will zur Bundestagswahl gehen

24 Prozent tendieren nach eigenen Angaben dazu nicht zu wählen.

Berlin – Hundert Tage vor der Wahl ist nur gut jeder zweite Wahlberechtigte (54 Prozent) sicher, dass er seine Stimme tatsächlich abgeben wird. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Instituts YouGov für die „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe) hervor. 24 Prozent hingegen tendieren nach eigenen Angaben dazu, nicht zu wählen oder sind dazu bereits fest entschlossen.

Weitere repräsentative Befragungen unter dieser Gruppe ergeben: Die Hälfte dieser Nichtwähler ist „insgesamt enttäuscht“ von der Politik; 37 Prozent meinen zudem, dass sich durch Wahlen ohnehin nichts ändere; 27 Prozent geben an, sie vermissten die „richtige Partei“ für sie. Nur sieben Prozent geben an, sie würden in ihrem sozialen beziehungsweise privaten Umfeld „Ablehnung“ erfahren, weil sie nicht wählen. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) gibt an, ihre Wahl-Ablehnung sei ihrem Umfeld „egal“.

Knapp 60 Prozent der Nicht-Wähler sind weiblich, insgesamt 18 Prozent sind arbeitslos, gut ein Drittel hat keinen Berufsabschluss. Jeder fünfte von ihnen hat ein Monatseinkommen von unter 1.000 Euro, gut zwei Prozent haben ein Monatseinkommen von mehr als 5.000 Euro.

Gut drei Viertel der befragten Nichtwähler sind auch der letzten Bundestagswahl ferngeblieben. Und selbst wenn es eine gesetzliche Wahlpflicht gäbe, würden 57 Prozent der Nicht-Wähler sich nach eigenen Angaben weigern zu wählen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-nur-jeder-zweite-will-sicher-zur-bundestagswahl-gehen-63280.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen