Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.04.2010

Umfrage Noch keine klaren Mehrheiten vor NRW-Wahl

Düsseldorf – Vor den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen zeichnen sich bislang noch keine Mehrheiten für die Regierungskoalition oder für die Oppositionsparteien ab. Einer Umfrage der Hamburger Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung (GMS) für „17.30 SAT.1 NRW“ zufolge, käme weder eine Koalition aus CDU und FDP (46 Prozent) noch ein Bündnis aus SPD und den Grünen (44 Prozent) auf eine Mehrheit. Chancen auf eine Landesregierung hätten Rot-Rot-Grün, Schwarz-Grün oder eine große Koalition aus CDU und SPD.

Im direkten Vergleich zwischen Jürgen Rüttgers (CDU) und Hannelore Kraft (SPD) konnte der CDU-Politiker einen leichten Vorsprung verzeichnen. Im Falle einer Direktwahl würden 43 Prozent für Rüttgers und 36 Prozent für Kraft stimmen. Im Hinblick auf den Landtagswahlkampf betonte Kraft nochmals die politische Bedeutung der Wahl. „Jedem ist klar, dass die Wahl in Nordrhein-Westfalen auch über die Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat entscheidet. Und damit auch über Streitfragen wie die Kopfpauschale, die Abkehr vom Atomausstieg und milliardenschwere Steuersenkungen, die auch den Kommunen die Luft abdrücken“, sagte die Politikerin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-noch-keine-klaren-mehrheiten-vor-nrw-wahl-9544.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Weitere Schlagzeilen