Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.04.2010

Umfrage Noch keine klaren Mehrheiten vor NRW-Wahl

Düsseldorf – Vor den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen zeichnen sich bislang noch keine Mehrheiten für die Regierungskoalition oder für die Oppositionsparteien ab. Einer Umfrage der Hamburger Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung (GMS) für „17.30 SAT.1 NRW“ zufolge, käme weder eine Koalition aus CDU und FDP (46 Prozent) noch ein Bündnis aus SPD und den Grünen (44 Prozent) auf eine Mehrheit. Chancen auf eine Landesregierung hätten Rot-Rot-Grün, Schwarz-Grün oder eine große Koalition aus CDU und SPD.

Im direkten Vergleich zwischen Jürgen Rüttgers (CDU) und Hannelore Kraft (SPD) konnte der CDU-Politiker einen leichten Vorsprung verzeichnen. Im Falle einer Direktwahl würden 43 Prozent für Rüttgers und 36 Prozent für Kraft stimmen. Im Hinblick auf den Landtagswahlkampf betonte Kraft nochmals die politische Bedeutung der Wahl. „Jedem ist klar, dass die Wahl in Nordrhein-Westfalen auch über die Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat entscheidet. Und damit auch über Streitfragen wie die Kopfpauschale, die Abkehr vom Atomausstieg und milliardenschwere Steuersenkungen, die auch den Kommunen die Luft abdrücken“, sagte die Politikerin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-noch-keine-klaren-mehrheiten-vor-nrw-wahl-9544.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen