Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel mit Mitarbeitern

© über dts Nachrichtenagentur

18.02.2015

Umfrage Merkel in einer Reihe mit Adenauer, Brandt oder Schmidt

Dieser Ansicht sind 74 Prozent der Unions-Anhänger.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) steht laut einer Umfrage für 58 Prozent der Deutschen in einer Reihe mit bedeutenden und angesehenen Bundeskanzlern wie Konrad Adenauer, Willy Brandt oder Helmut Schmidt. Dieser Ansicht sind nach der Forsa-Umfrage im Auftrag des „Stern“ ein Großteil (74 Prozent) der Unions-Anhänger. Aber auch 58 Prozent der SPD-Anhänger sprechen der Regierungschefin dieses historische Format zu.

Von den über 60-Jährigen sind 64 Prozent dieser Auffassung, von den ostdeutschen Befragten 61 Prozent und von den westdeutschen 57 Prozent.

„Durch ihr Engagement im Ukraine-Konflikt hat sich Angela Merkels Image als eine Kanzlerin, die sich um die Bewältigung solcher Krisen kümmert, erneut verfestigt“, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner mit Blick auf die Zahlen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-merkel-in-einer-reihe-mit-adenauer-brandt-oder-schmidt-78727.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen