Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Angebote in einem Geschäft

© über dts Nachrichtenagentur

04.06.2017

Umfrage Mehrheit will Sonntagsöffnung erlauben

Im Handel sind zusätzliche Öffnungszeiten an Sonntagen umstritten.

Berlin – Die Mehrheit der Deutschen will Geschäften mehr Spielraum für Öffnungen an Sonntagen geben: 61 Prozent finden, dass Händler selbst darüber entscheiden sollten, ob sie sonntags öffnen oder nicht. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für „Bild am Sonntag“. 39 Prozent der Befragten sprachen sich dagegen aus.

Karstadt und Kaufhof hatten in der zurückliegenden Woche eine Initiative „Selbstbestimmter Sonntag“ gegründet, die sich für mehr verkaufsoffene Sonntage einsetzt. Unterstützung bekamen sie von FDP-Chef Christian Lindner. „Der Handel braucht gegenüber der Online-Konkurrenz faire Bedingungen, sonst sterben die Innenstädte“, sagte Lindner BamS. Eine Liberalisierung könne zudem Arbeitsplätze schaffen.

Doch auch im Handel sind zusätzliche Öffnungszeiten an Sonntagen umstritten. Während Kaufhof und Karstadt angekündigt haben, dass sich weitere Firmen an der Initiative beteiligen würden, gehen manche Händler auf Distanz. So sagte Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Drogeriekette dm, zu BamS: „Ich sehe keinen Anlass oder die Notwendigkeit einer bundesweit einheitlichen Regelung.“

Rossmann teilte mit: „Mit der aktuellen Situation sind wir sehr zufrieden.“ Verkaufsoffene Sonntage würden nicht flächendeckend zu höheren Umsätzen führen. Zum Erfolg verkaufsoffener Sonntage lasse sich keine allgemeine Aussage treffen, dieser sei vom jeweiligen Standort abhängig. „So sind Citylagen an verkaufsoffenen Sonntagen meist stärker frequentiert als Stadtrandlagen.“

Auch Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender der gleichnamigen Baumarkt-Kette, warnt vor überzogenen Erwartungen an zusätzliche Sonntagsöffnungen. An verkaufsoffenen Sonntagen werde stets ein besonderes Programm geboten wie Vorführungen zu Heimwerkerprojekten, einer Kinderwerkstatt oder einer Grillshow. Hornbach: „Wäre jeder Sonntag verkaufsoffen, würde dieser besondere Charakter schwer zu halten sein.“

Emnid fühtre die Befragung am 01.06.2017 durch, die Auswahl der Befragten sei „repräsentativ“, teilte das Institut mit. Die Frage lautete: „Sollte Ihrer Ansicht nach jeder Händler selbst entscheiden dürfen, ob er am Sonntag geöffnet haben will oder nicht?“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-mehrheit-will-sonntagsoeffnung-erlauben-97679.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Banken-Hochhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Viele Unschuldige auf „schwarzer Liste“ der Finanzindustrie

In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Weitere Schlagzeilen