Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

10.06.2011

Umfrage: Mehrheit mit EHEC-Krisenmanagement von Bund und Ländern unzufrieden

Berlin – Eine Mehrheit der Deutschen ist der Meinung, dass die Behörden, Ämter und Ministerien bei der Bewältigung der EHEC-Krise ihre Sache eher schlecht machen. Dies geht aus einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF-Politbarometer hervor. 53 Prozent bezeichneten die Arbeit der Behörden dabei als eher schlecht, 38 Prozent sahen sie als eher gut.

Von Defiziten bei der Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern gehen 58 Prozent aus, nur 21 Prozent glauben, sie funktioniere gut. Skeptisch sind hier vor allem die Anhänger der Oppositionsparteien (SPD-Anhänger: 59 Prozent, Linke-Anhänger: 61 Prozent, Grüne-Anhänger: 67 Prozent), aber auch 49 Prozent der CDU/CSU-Anhänger zweifeln an der funktionierenden Kooperation von Bundes- und Landesbehörden.

Knapp ein Drittel der Befragten hält die eigene Gesundheit durch die von dem Darm-Erreger verursachten Krankheiten für gefährdet, 67 Prozent sehen das nicht so.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-mehrheit-mit-ehec-krisenmanagement-von-bund-und-laendern-unzufrieden-21434.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen