Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Menschen

© über dts Nachrichtenagentur

28.05.2015

Umfrage Mehrheit gegen weitere Amtszeit von Fifa-Präsident Blatter

Lediglich 17 Prozent sind der Umfrage zufolge für eine Wiederwahl Blatters.

Berlin – Laut einer Umfrage lehnt eine Mehrheit der Bundesbürger eine weitere Amtszeit von Fifa-Präsident Sepp Blatter ab. In der Emnid-Umfrage für den Fernsehsender N24 sprachen sich 61 Prozent der Befragten gegen eine weitere Amtszeit von Blatter an der Spitze des Fußball-Weltverbands Fifa aus. Lediglich 17 Prozent der Deutschen sind der Umfrage zufolge für eine Wiederwahl Blatters.

Dass die WM-Vergaben an Russland und Katar ohne Korruption abgelaufen sind, glauben lediglich zehn Prozent. Dagegen vermuten 65 Prozent der Befragten Korruption bei beiden WM-Vergaben.

Weitere zwölf Prozent glauben, nur beim Entscheid für die Katar-WM 2022 habe es illegale Absprachen gegeben. Vier Prozent der Deutschen vermuten solche Schiebereien nur bei der WM-Vergabe an Russland für 2018.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-mehrheit-gegen-weitere-amtszeit-von-fifa-praesident-blatter-84171.html

Weitere Nachrichten

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Anschlag Spuren führen ins Ausland

Im Fall des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gehen die Ermittler Spuren ins Ausland nach. Das berichtet der "Spiegel". Der ...

Weitere Schlagzeilen