Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

13.08.2019

Umfrage Mehrheit der Unionswähler für Linnemanns Deutsch-Vorstoß

Besonders deutlich ist der Zuspruch in den Reihen der AfD-Unterstützer.

Berlin – Der Vorstoß des CDU-Politikers Carsten Linnemann, Kinder ohne gute Deutsch-Kenntnisse vom Grundschulbesuch zurückzustellen und in Vorschulklassen zu fördern, findet großen Zuspruch unter Anhängern von CDU und CSU.

Rund 60 Prozent von ihnen stimmen laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA, über welche die „Welt“ (Mittwochsausgabe) berichtet, Linnemanns Aussage zu, dass ein Kind, welches kaum Deutsch spreche und verstehe, auf einer Grundschule „noch nichts zu suchen“ habe. Rund 29 Prozent halten die Aussage für verfehlt.

„Linnemann hat die eigene Klientel bedient“, sagte INSA-Chef Hermann Binkert. „Die Zustimmung zu Linnemanns Aussage wäre wohl noch größer ausgefallen, hätte es aus der CDU keinen Widerspruch gegeben.“ Innerhalb der CDU gab es Kritik an Linnemanns Vorschlag.

Besonders deutlich ist der Zuspruch in den Reihen der AfD-Unterstützer (rund 86 Prozent) und der FDP-Anhänger (rund 66 Prozent). Am ehesten überzeugt, dass Kinder unabhängig von ihren Deutsch-Kenntnissen sofort eingeschult werden sollten, sind die Grünen-Anhänger. Rund 47 Prozent von ihnen widersprechen deshalb Linnemann; rund 32 Prozent stimmen ihm zu. Bei den Anhängern von SPD und Linkspartei überwiegt die Ablehnung nur sehr knapp; sie sind gespalten.

Insgesamt teilt die Hälfte der Bundesbürger die Auffassung, dass Kinder erst Deutsch lernen sollten, bevor sie auf die Schule kommen. Rund 32 Prozent lehnen eine Zurückstellung wegen Sprachproblemen ab. Der Rest hat sich noch keine Meinung gebildet oder will sich nicht festlegen.

Etwas höher als im Westen ist die Zustimmung im Osten Deutschlands. Rund 57 Prozent der Ostdeutschen (Berliner eingerechnet) teilen Linnemanns Auffassung. Bei den Westdeutschen sind es rund 49 Prozent.

Für die Erhebung befragte INSA vom 9. bis 12. August genau 2.060 Bürger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-mehrheit-der-unionswaehler-fuer-linnemanns-deutsch-vorstoss-115397.html

Weitere Meldungen

Journalisten bei der AfD

© über dts Nachrichtenagentur

Jusos Kühnert gibt CDU Mitschuld für Geschichtsklitterung durch AfD

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert hat der CDU indirekt eine Mitverantwortung für Geschichtsklitterung der AfD bei den Landtagswahlkämpfen in ...

Jens Spahn

© über dts Nachrichtenagentur

Spahn Keine Geschäfte auf Kosten von Beatmungspatienten

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Geschäfte auf Kosten von Patienten, die künstlich beatmet werden müssen, unterbinden und die Versorgung der ...

Thorsten Schäfer-Gümbel

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Schäfer-Gümbel bleibt bei Nein zu vollständiger Soli-Abschaffung

Der kommissarische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat Forderungen aus Union und Wirtschaft nach einer vollständigen Abschaffung des ...

Grüne Göring-Eckardt fordert Extra-Ausgaben für Klimaschutz

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat sich dafür ausgesprochen, Maßnahmen zum Klimaschutz auch mit neuen Schulden zu finanzieren. Die ...

INSA Mehrheit für Schwarz-Grün

Im aktuellen INSA-Meinungstrend für "Bild" (Dienstagausgabe) halten CDU/CSU (27,5 Prozent), FDP (9 Prozent) und Bündnis90/Die Grünen (23,5 Prozent) ihre ...

Umweltschutz Greenpeace kritisiert Vorschlag zu Entsorgung von Wegwerfartikeln

Greenpeace begrüßt die Pläne des Bundesumweltministeriums, Hersteller von Wegwerfartikeln an der Stadtreinigung zu beteiligen, fordert aber grundlegendere ...

Grüne Habeck wirft Regierung „Voodoo-Haushaltspolitik“ vor

Grünen-Chef Robert Habeck hat das Festhalten der Bundesregierung an der Schwarzen Null kritisiert. Es handele sich um "Voodoo-Haushaltspolitik", sagte ...

CDU AKK wirbt erneut für „nationalen Klimakonsens“

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat erneut für einen "nationalen Klimakonsens" geworben. "Wir wollen Klimaschutz mit den Menschen betreiben", sagte ...

Bericht AfD-Bundesparteitag findet Ende November in Braunschweig statt

Die AfD will ihren nächsten Bundesparteitag am 30. November und 1. Dezember in der Volkswagenhalle in Braunschweig veranstalten. Das bestätigte eine ...

Bericht AKK holt enge Vertraute ins Verteidigungsministerium

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) holt offenbar mehrere Vertraute ins Ministerium. Laut eines Berichts der "Welt" ...

EU-Einweg-Kunststoffrichtlinie Regierung will Kommunen bei Kosten für Stadtreinigung entlasten

Das Bundesumweltministerium (BMU) will die Kommunen bei den Kosten für die Stadtreinigung zukünftig entlasten. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) ...

CDU Rehberg verlangt für Klimaschutz Etatkürzungen an anderer Stelle

Der Chefhaushälter der Unionsfraktion, Eckhardt Rehberg (CDU), hat zur Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen Einsparungen an anderer Stelle im ...

Bericht Sachsen-Anhalts Landesregierung streitet weiter über Azubi-Ticket

Die schwarz-rot-grüne Koalition in Sachsen-Anhalt ringt weiter um die Einführung eines landesweiten Fahrscheins für Auszubildende. Das berichtet die ...

FDP Helling-Plahr will Leihmutterschaft ermöglichen

Die FDP-Abgeordnete Katrin Helling-Plahr will Embryonenspende und Leihmutterschaft in Deutschland legalisieren. Zudem sollen künftig bis zu vier Personen ...

Grüne Künast verlangt gleichen Schutz von Schlacht- und Haustieren

Die Grünen-Politikerin Renate Künast hat für den Umgang mit Schlachttieren gleiche Maßstäbe wie bei Haustieren gefordert. "Es ist ein Unding, dass die ...

Linke Ramelow begrüßt geplante Soli-Abschaffung

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat den geplanten Wegfall des Solidaritätszuschlags für die meisten Steuerzahler begrüßt. "Alles, was die ...

Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen Ärzte kritisieren Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Im Umgang mit psychisch erkrankten Flüchtlingen haben Ärzte und Psychotherapeuten scharfe Kritik am Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und den ...

SPD Wehrbeauftragter pocht auf Gratis-Bahnfahrten für Soldaten

Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), hat sich verärgert über die Einwände der Bahn gegen Gratisfahrten für Soldaten gezeigt. ...

Bericht SPD will Rechtsextreme härter verfolgen

Im Kampf gegen den Rechtsextremismus in Deutschland fordert die SPD von der Regierung und den Sicherheitsbehörden deutlich größere Anstrengungen. Das ...

SPD Ahrens wirft seiner Partei einseitige Migrationspolitik vor

Alexander Ahrens, Kandidat für den SPD-Vorsitz, hat seiner Partei vorgeworfen, sich in der Migrationspolitik nicht ausreichend um die Belange der ...

CDU Maaßen fordert „Politikwende“ von der Union

Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen (CDU), fordert von der Union eine "Politikwende". "Ich erwarte klare Programmatik, ...

Bundesratsinitiative Einführung einer Gewerbe-Mietpreisbremse gefordert

Für Gewerbemieten gibt es bisher - anders als bei Wohnungsmieten - keine staatliche Preisbremse. Das möchte der Berliner Senat jetzt ändern. Der Senat will ...

Ölheizungen Grüne unterstützen Forderung nach Abwrackprämie

Die Grünen haben die Forderung von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nach einer Abwrackprämie für Ölheizungen begrüßt. "Es ist gut, wenn Frau ...

Soldaten-Freifahrten Opposition will weitgehende Lösung

Die Opposition hat den Streit zwischen Bahn und Verteidigungsministerium über Gratis-Bahnfahrten für Soldaten als unverständlich gerügt. "Absurd bis ...

Klimaschutz Grüne begrüßen CDU-Vorschläge für Klimaschutz

Die Grünen haben den Vorstoß von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer für mehr Klimaschutz begrüßt, fordern jedoch mehr Mut zu neuen Schulden. "Besser ...

Strategiepapier SPD-Vorsitzbewerber wollen „Onlinegeld“ einführen

Die beiden SPD-Vorsitzbewerber Michael Roth und Christina Kampmann wollen mit einem "Onlinegeld" die Teilhabe ärmerer Menschen an der Digitalisierung ...

CDU Kretschmer sieht Plastiktüten-Verbot skeptisch

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sieht das von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) geplante Verbot von Plastiktüten skeptisch. ...

FDP Teuteberg gegen Mehrwertsteuer-Erhöhung auf Fleisch

FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg hat sich gegen eine Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Fleisch ausgesprochen. "Das ist unsozial und nicht sinnvoll", ...

Huber Öffentliches Klima hat sich massiv zum Negativen verändert

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete und Schauspieler Charles M. Huber hat eine Verschlechterung des öffentlichen Klimas in Deutschland beklagt. Die ...

CDU Hessens Ministerpräsident wirft AfD Rechtsextremismus vor

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) wirft der AfD nach den Taten von Kassel und Wächtersbach vor, zur Gewalt beizutragen. Die AfD überschreite ...

CSU Dobrindt verlangt vollständige Soli-Abschaffung

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt pocht auf eine vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags. Der Abbau-Vorschlag von Bundesfinanzminister ...

FDP Lindner droht Scholz beim Soli-Abbau mit Verfassungsklage

FDP-Chef Christian Lindner hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) beim Soli-Abbau mit einer Verfassungsklage gedroht. "Der Solidaritätszuschlag ist ab ...

"Gesindel" SPD-Politiker Weingarten verteidigt Äußerungen über Flüchtlingen

Der designierte Nachrücker für den Bundestagssitz der zurückgetretenen SPD-Parteichefin Andrea Nahles, Joe Weingarten, hat seine umstrittenen Aussagen zu ...

Weitere Nachrichten