Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mehrheit will Wulff im Amt halten

© Martina Nolte

05.01.2012

Affäre-Wulff Mehrheit will Wulff im Amt halten

61 Prozent fanden Auftreten des Bundespräsidenten wenig überzeugend.

Berlin – In der Kreditaffäre um Bundespräsident Christian Wulff hat sich eine knappe Mehrheit der Deutschen dafür ausgesprochen, dass Wulff im Amt bleiben sollte. 56 Prozent stimmten in einer Blitzumfrage des “ARD-DeutschlandTrend” für Wulff als Bundespräsident aus. Das sind neun Punkte mehr als noch am Mittwoch. Für einen Rücktritt stimmten 41 Prozent der Befragten. Am Mittwoch waren es noch 50 Prozent.

Von den 80 Prozent der Befragten, die über Wulffs Fernsehinterview am Mittwoch informiert waren, empfanden 61 Prozent das Auftreten des Bundespräsidenten wenig überzeugend. Allerdings sprachen sich dennoch 60 Prozent aller Befragten für eine zweite Chance für Christian Wulff aus.

Dennoch konnte Wulff in punkto Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit leicht zulegen. Jeder Dritte hält Wulff aktuell für glaubwürdig und für ehrlich. Dass Christian Wulff “sein privates Wohlergehen wichtiger zu sein scheint als sein Amt”, finden 40 Prozent der Befragten. 50 Prozent sehen das nicht so.

Die Mehrheit hat hingegen “den Eindruck, die Medien wollen Wulff fertig machen”. Bei der Frage, ob Bundespräsident Christian Wulff am Ende des Jahres noch im Amt sein wird, sind die Deutschen gespalten. 45 Prozent glauben dies, 49 Prozent glauben dies nicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-mehrheit-der-deutschen-will-wulff-im-amt-halten-33005.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen