Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barack Obama

© über dts Nachrichtenagentur

01.05.2014

Umfrage Mehrheit der Deutschen von Obama enttäuscht

Die Deutschen sind in ihrer Meinung gespalten.

Berlin – Laut einer Umfrage ist die Mehrheit der Bundesbürger von US-Präsident Barack Obama enttäuscht. In der repräsentativen INSA-Umfrage im Auftrag der „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe) gaben 52 Prozent an, vom US-Präsidenten enttäuscht zu sein. 51 Prozent der Befragten gaben zudem an, dass sich das Verhältnis zwischen Deutschland und den USA in Obamas Amtszeit verschlechtert habe. Gleichwohl bleiben mit 53 Prozent für mehr als die Hälfte der Befragten die Vereinigten Staaten der engste Verbündete Deutschlands.

Die meisten Anhänger hat Obama immer noch bei Sympathisanten von CDU/CSU: Nur 43 Prozent von ihnen sind unzufrieden mit der Amtsführung des US-Präsidenten. 69 Prozent der Unionsanhänger betrachten die USA weiterhin als engsten Verbündeten Deutschlands, während dies bei SPD-Anhängern lediglich 57 Prozent angaben.

„Die Deutschen sind in ihrer Meinung zu Barack Obama und den Vereinigten Staaten gespalten“, kommentierte INSA-Chef Hermann Binkert die Ergebnisse. Nur die Anhänger von Union, FDP und SPD seien amerikafreundlich. „Obama ist umstritten und die Vereinigten Staaten für viele Deutsche nicht mehr der engste Verbündete. Das Verhältnis der Deutschen zu Amerika hat Verbesserungspotenzial“, sagte Binkert der Zeitung.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Freitag von US-Präsident Obama in Washington empfangen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-mehrheit-der-deutschen-von-obama-enttaeuscht-70804.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen