Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Verdi

© über dts Nachrichtenagentur

27.03.2014

Umfrage Mehrheit hält Verdi-Warnstreiks für angemessen

40 Prozent halten die Warnstreiks für unangemessen.

Berlin – Die aktuellen Warnstreiks im öffentlichen Dienst werden von einer Mehrheit der Bundesbürger unterstützt: Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des RTL-Mittagsjournals „Punkt 12“ halten 57 Prozent der Deutschen die von der Gewerkschaft Verdi ausgerufenen Aktionen zur Durchsetzung der geforderten Lohnerhöhungen für angemessen. 40 Prozent halten die Warnstreiks in vielen Städten und Gemeinden hingegen für unangemessen.

Die Akzeptanz der derzeitigen Warnstreiks fällt damit deutlich geringer aus als die der Streiks im öffentlichen Dienst im März 2012, für die seinerzeit 70 Prozent der Bundesbürger Verständnis äußerten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-mehrheit-der-deutschen-haelt-verdi-warnstreiks-fuer-angemessen-70204.html

Weitere Nachrichten

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Thriller-Autor Harris Brexit hat politische Stimmung vergiftet

Das Brexit-Referendum hat nach Ansicht des britischen Bestsellerautors Robert Harris ("Vaterland", "Angst", "Dictator") die politische Stimmung in ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Weitere Schlagzeilen