Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

27.07.2016

Umfrage Mehrheit braucht keinen Rund-um-die-Uhr-Nachrichtensender

41 Prozent würden die Einrichtung eines solchen Kanals begrüßen.

Hamburg – In einer Umfrage ermittelte das Forsa-Institut im Auftrag des stern, ob es angesichts der spektakulären Ereignisse der vergangenen Wochen Bedarf für einen öffentlich-rechtlichen Nachrichtensender gibt. Demnach kann eine Mehrheit von 58 Prozent der Deutschen auf einen TV-Sender mit News rund um die Uhr verzichten, 41 Prozent würden die Einrichtung eines solchen Kanals begrüßen.

Von den Befürwortern eines deutschen Newskanals wären allerdings nur 31 Prozent bereit, dafür eventuell auch höhere Rundfunkgebühren in Kauf zu nehmen. 67 Prozent würden diese Mehrkosten nicht zahlen wollen.

Wenn sie sich über ein Ereignis schnell und gut informieren wollen, schalten 73 Prozent der Bundesbürger vor allem den Fernseher ein. Die Zahl der Befragten, die dieses Medium nutzen, steigt dabei mit zunehmendem Alter. 57 Prozent hören Radio, 52 Prozent beziehen ihre Informationen hauptsächlich aus Online-Medien, und 44 Prozent greifen lieber zur Tageszeitung.

24 Prozent setzen auf schnelle News in den sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook. Vor allem die Jüngeren greifen überdurchschnittlich häufig auf Online-Medien und soziale Netzwerke zurück, während die klassischen Medien von den Älteren bevorzugt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-mehrheit-braucht-keinen-rund-um-die-uhr-nachrichtensender-94625.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen