Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Winfried Kretschmann

© über dts Nachrichtenagentur

15.07.2019

Umfrage Kretschmann bleibt beliebtester Ministerpräsident

Den größten Sprung nach oben schafft Markus Söder.

Berlin – Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ist laut einer aktuellen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Forsa weiterhin der beliebteste Regierungschef in Deutschland. Auf den Plätzen zwei und drei folgen im „RTL/n-tv-Trendbarometer“, wie schon im Vorjahr, der CDU-Politiker Daniel Günther (Schleswig-Holstein) und der SPD-Politiker Stephan Weil (Niedersachsen). Kretschmann hatte die Rangliste bereits in den Jahren 2017 und 2018 angeführt.

Zu den beliebtesten Regierungschefs in Deutschland zählt laut Umfrage auch der Hamburger Peter Tschentscher (SPD), dessen Arbeit von ähnlich vielen Hanseaten positiv bewertet wird wie die seines Vorgängers Olaf Scholz. Auf Rang fünf rangiert der Linken-Politiker Bodo Ramelow (Thüringen), knapp vor dem Hessen Volker Bouffier (CDU) und Malu Dreyer (SPD) aus Rheinland-Pfalz.

Das negativste Urteil fällen die Berliner über ihren Regierenden Bürgermeister Michael Müller. 67 Prozent sind mit der Arbeit des SPD-Politikers nicht zufrieden, nur 27 Prozent äußerten sich zufrieden. Damit ist der Zustimmungswert des Sozialdemokraten gegenüber Ende 2017 noch einmal um elf Prozentpunkte gesunken. Auch von den Anhängern der SPD äußern sich nur 42 Prozent zufrieden mit seiner Arbeit.

Im Vergleich zum letzten Ranking im Sommer 2018 ist Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin Manuela Schwesig (SPD) die größte Verliererin. Vor einem Jahr waren noch 53 Prozent ihrer Landsleute zufrieden – jetzt sind es nur noch 43 Prozent, ein Minus von zehn Prozentpunkten.

Den größten Sprung nach oben schafft Markus Söder (CSU). Der bayerische Ministerpräsident konnte gegenüber Sommer 2018 um 18 Prozentpunkte zulegen, von 31 auf 49 Prozent. Stark zulegen konnten auch drei weitere Ministerpräsidenten der Union: Der Saarländer Tobias Hans (plus elf Prozentpunkte), Volker Bouffier (plus zehn) und der Sachse Michael Kretschmer (plus sieben).

Kretschmanns unverändert hoher Zufriedenheitswert beruht laut Forsa darauf, dass nicht nur 89 Prozent der Grünen-Anhänger mit ihm zufrieden sind, sondern auch eine große Mehrheit der Anhänger der CDU (74 Prozent) und der SPD (72 Prozent). Eine solche parteiübergreifende Zustimmung haben auch die anderen Regierungschefs mit hohen Zufriedenheitswerten.

Bei Armin Laschet (CDU) hingegen kommt die relativ niedrige Zufriedenheit mit seiner Arbeit in Nordrhein-Westfalen dadurch zustande, dass nur die Anhänger seiner eigenen Partei mit seiner Arbeit zufrieden sind (80 Prozent). Bei den Anhängern der meisten anderen Parteien überwiegt die Unzufriedenheit. Selbst die Anhänger des Koalitionspartners FDP sind nur zu 54 Prozent einverstanden mit Laschet.

„Mit den Ministerpräsidenten sind die Bürger am zufriedensten, denen es getreu dem Motto von Johannes Rau `versöhnen statt spalten` gelingt, Vertrauen über ihre eigene Anhängerschaft hinaus zu gewinnen“, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner der Mediengruppe RTL.

Für die Erhebung befragte Forsa vom 25. Juni bis zum 11. Juli im Auftrag der Mediengruppe RTL 7.930 Personen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-kretschmann-bleibt-beliebtester-ministerpraesident-114262.html

Weitere Meldungen

CDU-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Wirtschaftsrat fordert klare Abgrenzung von AfD und Linkspartei

Wenige Wochen vor den wichtigen Landtagswahlen im Osten hat der CDU-Wirtschaftsrat eine klare Abgrenzung der Union von AfD und Linkspartei gefordert. "Es ...

Journalisten bei der AfD

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Integrationsbeauftragte warnt vor Koalitionen mit der AfD

Vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg Anfang September hat die Integrationsbeauftragte des Bundes und CDU-Politikerin, Annette Widmann-Mauz, ...

Kippa-Träger

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Hessischer Antisemitismusbeauftragter beklagt Enthemmung

Der hessische Antisemitismusbeauftragte Uwe Becker (CDU) beklagt eine "gesellschaftliche Enthemmung, mit der Antisemitismus wieder um sich greift". Die AfD ...

Investitionen gefordert Präsident des Bundesrechnungshofes für große Bahnreform

Der Präsident des Bundesrechnungshofes, Kay Scheller, erwartet vom Bund einen Plan, wie es mit der Bahn weitergehen soll. Der Bund müsse jetzt "als ...

Maut-Desaster Bundesrechnungshof fordert Öko-Maut

Angesichts der enormen Kosten aus dem Maut-Desaster hat der Chef des Bundesrechnungshofes, Kay Scheller, die Bundesregierung aufgefordert, eine Pkw-Maut ...

Glyphosat Grüne werfen Klöckner „fadenscheinige Ausreden“ vor

Die Grünen haben Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) für ihren Umgang mit dem Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat scharf kritisiert. ...

SPD Schulte fordert Gesetz gegen „Zuckerbomben“ für Kinder

Um Kinder vor zu viel Zucker zu schützen, hat die SPD schärfere Gesetze für Kinderlebensmittel und Werbeverbote für "Zuckerbomben" gefordert. "Wir brauchen ...

Linke Bartsch verlangt Wettbewerb der besten Klima-Konzepte

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat skeptisch auf den Appell von FDP-Chef Christian Lindner reagiert, alle Regierungsparteien in Bund und Ländern ...

Müntefering Jeder muss sich auf das Älterwerden vorbereiten

Der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Ex-SPD-Chef Franz Müntefering, mahnt mehr Transparenz im Dickicht der ...

Bericht AfD-Politiker fordern Höcke heraus

In der AfD haben führende Politiker des sogenannten bürgerlichen Lagers den Hauptexponenten der Parteiströmung "der Flügel", Björn Höcke, herausgefordert, ...

PKGr Versäumnisse bei Umgang mit Rechtsextremisten in Bundeswehr

Der Bundeswehr werden erhebliche Versäumnisse beim Umgang mit Rechtsextremisten in den eigenen Reihen vorgeworfen. Zu diesem Zwischenergebnis ist laut ...

"Gleichwertige Lebensverhältnisse" SPD will bei Altschulden helfen

Ob überschuldete Städte mit Finanzhilfen des Bundes rechnen können, ist völlig ungewiss. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Zwar ...

Kritik Ex-SPD-Chef Gabriel rechnet mit seiner Partei ab

Der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel rechnet mit seiner Partei ab. In "Bild am Sonntag" kritisierte er die maue Bewerberlage für den Parteivorsitz. ...

Kretschmann Große Koalition funktioniert wegen SPD nicht

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) macht die SPD dafür verantwortlich, dass die Große Koalition in Berlin nicht ...

Sexualdelikt in Mülheim an der Ruhr CDU-Vize Strobl regt Absenkung der Strafmündigkeit an

Nach dem schweren Sexualdelikt in Mülheim an der Ruhr, an dem auch Zwölfjährige beteiligt gewesen sein sollen, hat der stellvertretende CDU-Vorsitzende und ...

Klimapolitik CDU will Einführung von CO2-Preis mit Steuerreform verbinden

Die CDU möchte die Einführung eines Preises für Kohlendioxid (CO2) mit einer Steuerreform verbinden. "Wir müssen Glaubwürdigkeit in der Klimapolitik zurück ...

Fremdenfeindlichkeit CDU-Arbeitnehmerflügel sieht VW-Initiative als Vorbild

Der stellvertretende Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, hat die Unternehmen in Deutschland ...

Forsa Union stärkste Kraft vor Grünen

Die politische Stimmung in Deutschland hat sich in der neuesten Forsa-Umfrage nur geringfügig verändert. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts ...

Video-Podcast Bundeskanzlerin warnt vor Rechtsextremismus in Deutschland

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat anlässlich des 75. Jahrestag des wohl bekanntesten Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli vor Rechtsextremismus gewarnt. ...

CDU Altenaer Bürgermeister kritisiert Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen

Der Altenaer Bürgermeister Andreas Hollstein (CDU) hat den ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen kritisiert. "Maaßen redet unseren ...

FDP Lindner nennt Bedingungen für Minderheitsregierung

FDP-Chef Christian Lindner hat Bedingungen für die Unterstützung einer Minderheitsregierung der Union genannt, falls die große Koalition zerbricht. ...

Sozialwahl 2023 Ersatzkassen fordern Online-Stimmabgabe

Die sechs Ersatzkassen fordern die Bundesregierung auf, schnell zu handeln, um eine Online-Stimmabgabe zur Sozialwahl 2023 möglich zu machen. "Wenn die ...

"Schwer vorstellbar" Grüne sehen keinen Rückweg für von der Leyen

Die Grünen sehen keine Möglichkeit für Ursula von der Leyen (CDU), Verteidigungsministerin zu bleiben, wenn das EU-Parlament sie als Kommissionspräsidentin ...

CSU Scheuer kritisiert Umsetzung der E-Roller-Vorschriften

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die Fahrerlaubnis für Elektro-Tretroller entschieden verteidigt, aber Kritik an der Umsetzung in Kommunen geübt. ...

Lindner Regierungsparteien sollen sich auf Klimapolitik einigen

FDP-Chef Christian Lindner hat zu einer breiten parteiübergreifenden Verständigung im Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen. "Klimapolitik hat das ...

CSU Verkehrsminister erteilt Führerschein-Nachprüfungen Absage

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hält es für ausgeschlossen, dass in Deutschland jemals eine Pflicht-Führerscheinnachprüfung für ältere ...

"Anti-CDU-Video" JU verlangt „kompletten Neustart“ der CDU-Kommunikation

Angesichts der misslungenen Reaktion der CDU auf die Kritik des YouTubers Rezo setzt die Junge Union (JU) jetzt Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer ...

CSU Verkehrsminister will niedrigere Bahn-Preisen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hält es für nötig, dass die Ticketpreise der Deutschen Bahn überprüft und wo nötig gesenkt werden. Gegenüber ...

Pkw-Maut Untersuchungsausschuss wird wahrscheinlicher

Die vom Europäischen Gerichtshof gekippte Pkw-Maut macht Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer immer größeren Ärger. Ein Ultimatum zur Aufklärung ließ der ...

Angleichung der Lebensverhältnisse Landkreistag kritisiert Seehofers Zwölf-Punkte-Plan

Der Zwölf-Punkte-Plan, den die Bundesregierung, angeführt von Innenminister Horst Seehofer, zur Angleichung der Lebensverhältnisse in Deutschland ...

Gekürzte Liste Juraprofessorin kritisiert AfD-Teilausschluss in Sachsen

Die Juraprofessorin Sophie Schönberger kritisiert die Entscheidung des sächsischen Landeswahlausschusses, die AfD-Landesliste größtenteils für ungültig zu ...

Melderecht Bremer Datenschutzbeauftragte will Auskunftssperren erleichtern

Die Bremer Datenschutzbeauftragte Imke Sommer plädiert für Änderungen des Melderechts, damit Privatadressen von gefährdeten Personen nicht mehr so leicht ...

Auswertung der Protokolle Kubicki im Bundestag am lustigsten

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) sorgte in der laufenden Legislaturperiode laut offiziellem Protokoll 100-mal für Heiterkeit im Plenum. Damit ...

Weitere Nachrichten