Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

20.12.2014

Umfrage Klare Mehrheit lehnt Teilnahme an Pegida-Demos ab

Bei den 14- bis 29-Jährigen ist die Bereitschaft mit 14% am größten.

Berlin – Eine klare Mehrheit von 85 Prozent der Bundesbürger will laut einer Umfrage nicht für die Ziele der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) auf die Straße gehen. In der Emnid-Umfrage für den „Focus“ gab mit neun Prozent fast jeder zehnte Befragte hingegen an, er würde an den Demonstrationen der Pegida in seiner Nähe teilnehmen.

Am höchsten ist die Ablehnung der Teilnahme an Pegida-Demos mit 92 Prozent bei denen, die 65 Jahre oder älter sind. Bei den 14- bis 29-Jährigen ist die Bereitschaft mit 14 Prozent am größten.

Mehr als die Hälfte der AfD-Anhänger (54 Prozent) gaben an, sicher oder sehr wahrscheinlich an Pegida-Kundgebungen teilzunehmen. Für Anhänger der Volksparteien kommt dies am wenigsten in Frage: SPD-Anhänger lehnen sie zu 96 Prozent ab, CDU-Anhänger zu 93 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-klare-mehrheit-lehnt-teilnahme-an-pegida-demos-ab-76115.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen