Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.04.2010

Umfrage Jede vierte Firma will Bewerbungen lieber online

Berlin – Jedes vierte Unternehmen erhält Bewerbungen am liebsten auf elektronischem Weg. Das ergab eine Aris-Umfrage unter 1.357 deutschen Unternehmen im Auftrag des Branchendienstes Bitkom. 19 Prozent der Arbeitgeber bevorzugen dabei die Kontaktaufnahme über E-Mails, acht Prozent wünschen sich Bewerbungen über ein Web-Formular auf der Firmen-Homepage. Nur noch 61 Prozent plädieren für eine schriftliche Bewerbungsmappe, 12 Prozent haben keine Präferenz. Im Hightech-Sektor bevorzugen sogar 38 Prozent der Verantwortlichen elektronische Verfahren. 95 Prozent aller Unternehmen in Deutschland schreiben freie Stellen online aus, 85 Prozent nutzen Zeitungen oder Fachmagazine. „Der Kontakt zu einem neuen Arbeitgeber entsteht immer öfter online. Das spart Bewerbern wie Firmen Zeit und Kosten“, erklärte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-jede-vierte-firma-will-bewerbungen-lieber-online-9897.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen