Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.11.2009

Umfrage Jede fünfte Frau genervt von Auftreten des Partners

Berlin – Jede fünfte Frau ist der Meinung, ihr Partner lasse sich gehen. Zu diesem Schluss kommt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift „Bild der Frau“. So stören sich 22 Prozent der 500 befragten Frauen daran, dass ihr Partner nicht unternehmungslustig genug sei und am liebsten vor dem Fernseher oder dem Computer sitze. Ebenfalls 22 Prozent bemängeln, dass ihr Partner sie nicht mehr überrascht und sich nicht genügend um sie bemüht. Fehlende Bewegung und Gewichtsprobleme des Partners sind für 13 Prozent der Befragten ein Problem, während 10 Prozent über die generelle Vernachlässigung des Äußeren klagen. Sechs Prozent schließlich stört, dass ihr Partner sie kaum noch als Frau wahrnimmt und sie zu wenig Sex haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-jede-fuenfte-frau-genervt-von-auftreten-des-partners-3813.html

Weitere Nachrichten

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

Weitere Schlagzeilen