Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

19.10.2016

Umfrage Jede dritte teilzeitbeschäftigte Frau will beruflich vorankommen

Neue Umfrage im Auftrag des Familienministeriums.

Düsseldorf – Jede dritte Frau in einem Teilzeitjob hat anspruchsvolle berufliche Ziele für ihre Zukunft. Das geht aus einer aktuellen Repräsentativbefragung von 2000 teilzeitbeschäftigten Frauen im Auftrag des Bundesfamilienministeriums hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe) vorliegt. Demnach wollen 15 Prozent der Frauen in Teilzeit Karriere machen. Unter den teilzeitbeschäftigten Akademikerinnen ist es sogar jede Vierte.

59 Prozent der Frauen wünschen sich der Umfrage zufolge ein gesetzliches Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit. 16 Prozent würden nach der Umfrage, die das Berliner Delta-Institut für Sozial- und Ökologieforschung im Spätsommer durchgeführt hat, schon jetzt gern Vollzeit arbeiten. Der durchschnittliche Erwerbsumfang der Frauen liege bei 21,5 Stunden pro Woche, die Wunscharbeitszeit deutlich höher bei 23,8 Stunden. 34 Prozent würden mehr Stunden arbeiten.

„Arbeiten in Teilzeit muss einen höheren Stellenwert bekommen – auch in Führungspositionen“, sagte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) der „Rheinischen Post“. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat für diesen Mittwoch zu einer Konferenz „Frauen in Führungspositionen“ ins Kanzleramt eingeladen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-jede-dritte-teilzeitbeschaeftigte-frau-will-beruflich-vorankommen-95392.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

BDA Arbeitgeber setzen auf vierte Amtszeit Merkels

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer setzt auf eine vierte Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "In dieser unruhigen Welt, in der wir uns ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Handelsbeschränkungen Gesamtmetall warnt Donald Trump vor Protektionismus

Die deutsche Metall- und Elektroindustrie setzt weiterhin auf regen Handel mit den USA und warnt die künftige Administration unter Donald Trump vor ...

Renault Zoe E-Auto Lade-Station

© Werner Hillebrand-Hansen / CC BY-SA 2.0

Gesamtmetall Gesetzgeber sollte sich bei Elektromobilität zurückhalten

Die Metall- und Elektroindustrie warnt vor zu weitreichenden staatlichen Vorgaben beim Ausbau der Elektromobilität. Rainer Dulger, Präsident des ...

Weitere Schlagzeilen