Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

20.12.2010

Umfrage IT-Branche rechnet 2011 mit steigendem Umsatz

Berlin – Die Hightech-Branche für Information und Kommunikation rechnet mit steigenden Umsatzzahlen im kommenden Jahr. 84 Prozent der Unternehmen auf dem deutschen IT-Markt rechnen mit einem Umsatzplus, geht aus Umfrageergebnissen des Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) hervor. Demnach stieg der Bitkom-Index im vierten Quartal 2010 auf 69 Punkte, den höchsten Wert seit Einführung des Stimmungsbarometers im Jahr 2001.

„Der Bitkom-Index hat bislang immer zuverlässig die wirtschaftliche Entwicklung der Branche angezeigt. Die aktuellen Umfrageergebnisse signalisieren, dass 2011 ein gutes Jahr für die deutsche Hightech-Wirtschaft wird“, sagte August-Wilhelm Scheer, Präsident des Bitkom. Sowohl die Nachfrage der gewerblichen Kunden als auch der Privatverbraucher werden im kommenden Jahr weiter anziehen. Besonders optimistisch sind IT-Dienstleister, die im kommenden Jahr zu 90 Prozent steigende Umsätze erwarten. Aber auch im IT-Hardware-Segment rechnen die Firmen zu 80 Prozent mit höheren Verkaufszahlen.

Außerdem wollen rund zwei Drittel der Hightech-Firmen 2011 neue Stellen schaffen. Besonders Softwarehäuser und IT-Dienstleister suchen neue Mitarbeiter. Damit verstärke sich auch der Fachkräftemangel wieder: Für jedes zweite Unternehmen sei der Mangel an hochqualifizierten Spezialisten das größte Wachstumshemmnis, teilte der Branchenverband am Montag mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-it-branche-rechnet-2011-mit-steigendem-umsatz-18104.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen